Selfhtml
Durch Innovation mit vielen neuen und kreativen Ideen wird der wegweisende Pioniergeist belohnt mit kometenhaftem Aufstieg seit Atlanta-Clubzeiten.
 
„E paar Bube wolle e Vereinche gründe“ war der geringschätzige Kommentar einiger mißtrauischer Zeitgenossen anno 1947 zur Club-Gründung.
 
Das Pflänzchen „ACK“ wuchs und veredelte sich 1952 zum “KCK“. Der KCK  ist in heutigen Zeiten eine grandiose Erscheinung in der Mainzer Fastnacht und eine der tragenden Korporationen in der Fernsehsitzung der vergangenen Jahre.
 
Die Aktiven des KCK erfreuen sich am Erfolg und ihres Renommees. Auf Initiative der Clubisten Herbert Fostel und Klaus Lehne wurde die repräsentative KCK-Foto-Dokumentation an den drei Schaufenstern des Rolf Braun-Hauses fortgesetzt.
 
Erstmals zum 70. Club-Jubiläum 2017. KCK-Präsident Prof. Dr. Dirk Loomans sprach den ideenreichen „KCK-Schaffern“ Lob und Anerkennung beim Eröffnungstermin, dem 30.Juni, aus. Für den spektakulären Blickfang sorgen schwarz-weiß und vierfarbig Bilder im DIN-A2-Format auf Weichschaumplatten auf fotografisch hohem Niveau mit jeweils informativen Hinweisen.
 
Fachkundige Bearbeitung durch Typowerbung Axel Bernais Kastel.
 
Zu den legendären Club-Fotos zählen die 11 Sänger der ersten Gesangsgruppe des „Atlanta-Clubs“, Gründer Rolf Braun, im Jahre 1948 mit den unvergessenen Matadoren Rolf Braun und Fritz Diehl, die im Duett mit „derre Backe“ die Treue zur Vaterstadt Mainz besangen: „Oh Moguntia-Landl-Landl, wir halten’s fest am Bandl, Bandl“.
 
Ehrenpräsident Jürgen Müller, seit 60 Jahren KCK-Lichtgestalt, in seinem „Hippy-Outfit“ als berauschter Haschträumer. Eine umjubelte „Glanz-Rolle“ 1971, aus den goldenen 50er Club-Jahren.
 
Weitere Fotos aus dem aktuellen KCK-Zeitgeschehen reihen sich nahtlos ein. Die Gesangsgruppe Altrheinstromer in schmucken Kostümen, als “3 echte Meenzer auf Partnersuche“. Toller gesanglicher Kokolores der gefeierten Protagonisten Uwe Hager, Thomas Wucher, Andreas Mayer, eine Zierde des KCK.
 
Umjubelte KCK/CCW-Weisenau „Gemeinschaftsgala“ mit einem triumphalen Finale in der Mainzer Rheingoldhalle. Ein stimmungsvoller Schnappschuß der Club-Fotografin Marita Klemt.
 
KCK-Präsident Prof. Dr. Dirk Loomans kündigte an, daß die Weichen in der kommenden Kampagne 2019 ausgerichtet sind mit tollem Programm mit neuen und bewährten Protagonisten.
 
Gloßieren, parodieren und persiflieren mit einem unterhaltsamen Mix von Gesangsdarbietungen und mitreißenden, atemberaubenden Tanz-Shows wird unter das KCK-Motto (Bardo Frosch) „Fassenacht vom annern Stern“ gestellt.
 
Vier Fremdensitzungen in der Rheingoldhalle Mainz, Gutenbergsaal und zwei Nachthemdensitzungen im Bürgerhaus Kastel.
Zu den festen KCK-Größen zählen wieder die Altrheinstromer, Tramps, alias Dirk Loomans mit Reinhard Schwarz zu neuen Texten vom genialen Jürgen Müller.
 
Auch am AKK-Fastnachtssamstag-Umzug wird der KCK mit einem imposanten Troß und evtl. neuen Umzugswagen teilnehmen. Seit Gründung des Clubs dominiert die karnevalistische Freudenspende. Sozusagen als närrisches Manifest. Steht aber über allem das Motto: „Lachen spenden-Trübsal wenden“.
 
So hat man es nicht versäumt, die zweite Hälfte des Wahlspruches ernst zu nehmen und in vielfaltiger Weise zu helfen. Dazu konnte die Präsidenten-Gattin Manuela Matz mit Stolz verkünden daß die soziale Initiative des Clubs mit „Der KCK tanzt“ einen nachhaltigen Widerhall am 14.April erfuhr.
 
Die engagierten „KCK-Damen“ Manuela Matz, Britta Maier, Stefanie Höhle, Judith Flackus und Britta Streich konnten im Einvernehmen mit dem Präsidium einen stilvollen „Benefiz-Ball“ zugunsten von „Mainz 05 Hilft e.V.“ im Hofgut Laubenheimer-Höhe exzellent organisieren.
 
Tombola und Spendenzusagen sorgten für einen Spenden-Erlös von 7.000,-- Euro“. - Das tüchtige „Inspiratoren-Team hat bereits einen weiteren „Benefiz-Ball“ auf dem Mainzer Hofgut für den 13. April 2019 fest eingeplant. Die Erlöse sollen wieder zugunsten einer „sozialen Einrichtung“ verwendet werden.
 
bilder schaufenster
 
(Herbert Fostel) - Foto: Celine Mehrlein

Vereinsausflug

August
Samstag
11
in 25 Tagen

Denkmalfest (intern)

November
Freitag
16
in 122 Tagen
Selfhtml

Große Fastnachtssitzung im Gutenberg-Saal der Mainzer Rheingoldhalle.

Fremdensitzung

Zwei Bühnen, kurzweiliges Spitzenprogramm - im Anschluss Party zu Live-Musik im Kasteler Bürgerhaus.

Nachthemdensitzung

Bei leckeren Speisen und Getränken die Meenzer Fastnacht in vollen Zügen genießen.

Brauereisitzung

Tickets

Kartenbestellung sind ab dem 15.05.2018 möglich!

Veranstaltungen

Hier erhalten Sie eine Übersicht über unsere Veranstaltungen.

Guckkasten

Alle Vereinsmeldungen im Überblick.

Geschäftsstelle

Hier können Sie mit uns direkt in Kontakt treten.

Selfhtml