Selfhtml

Große Fastnachtssitzung im Gutenberg-Saal der Mainzer Rheingoldhalle.

Fremdensitzung

Zwei Bühnen, kurzweiliges Spitzenprogramm - im Anschluss Party zu Live-Musik im Kasteler Bürgerhaus.

Nachthemdensitzung

Bei leckeren Speisen und Getränken die Meenzer Fastnacht in vollen Zügen genießen.

Brauereisitzung

Tickets

Kartenbestellungen für die Kampagne 2020 sind ab sofort möglich!

Veranstaltungen

Hier erhalten Sie eine Übersicht über unsere Veranstaltungen.

Newsletter

Hier geht's zur Anmeldung zu unserem KCK-Newsletter.

Geschäftsstelle

Hier können Sie mit uns direkt in Kontakt treten.

Termine

Mit einem stattlichen närrischen Aufgebot wurde am Babbeltreff mobilisiert und mit stimmungsvollen Marschlängen der Spielmannszüge zur Erstürmung der Ortsverwaltung mit Fahnenhissung mobilisiert. „Narrheit- Einigkeit“ wurde eindrucksvoll bei der Verlesung des närrischen Grundgesetzes durch die AKK- Korporations- Repräsentanten am St. Veith- Platz, am 22.2. dokumentiert.

 

Unter „Konfetti- Regen“ und „Knollen- Befeuerung“ wurde die zunächst vehement verriegelte Netz- Sperre durch OB- Gert- Uwe Mende, Stadtverordnetenvorsteherin und Kastler Ortsvorsteherin Christa Gabriel, AKK- Stadtrat Rainer Schuster, Kostheimer Ortsvorsteher Stephan Lauer, Amöneburger Ortsvorsteher Rainer Maier und Leiterin der Ortsverwaltung Petra Seib energisch verbal verteidigt. Nach der letzten Aufforderung zur Kapitulation durch den KCK-Sitzungspräsidenten Bardo Frosch: „Hört endlich mal, ich sag es hier, auf uns das Volk, und das sind wir. Gebt uff ich sag‘s zum letzten Mal, sonst stürmen wir den Narrensaal. Mit unserm Schlachtruf gelb- weiß- rot- blau, AKK dreimal Helau!“

Danach wurde zur närrischen Attacke geblasen. Nach den obligatorischen Festnahmen des OB Mende, Ortsvorsteher, AKK- Stadtrat Rainer Schuster und Leiterin der Ortsverwaltung Petra Seib, wurden die Kapitulationsurkunden unterzeichnet und die Freilassung der Festgenommenen vorgenommen. Thomas Gill dankte allen Teilnehmern, die so begeistert und solidarisch mitgemacht haben.

Mit hohen Auszeichnungen wurden durch Andreas Taschler von der Dacho- Wiesbaden bedacht. Zum Ritter vom Goldenen Vlies wurden die verdienstvollen Brauchtumshüter von den „Woi Geister“ erkoren: Gerd- Josef Weckbacher und Herbert Frei. Vom Dacho- Präsident Simon Rottloff wurde Noah Cloud von Garrison Wiesbaden - Clay Kaserne- mit dem Wiesbadener Stadtorden geehrt.

Text: Herbert Fostel

Selfhtml