Selfhtml

Große Fastnachtssitzung im Gutenberg-Saal der Mainzer Rheingoldhalle.

Fremdensitzung

Zwei Bühnen, kurzweiliges Spitzenprogramm - im Anschluss Party zu Live-Musik im Kasteler Bürgerhaus.

Nachthemdensitzung

Bei leckeren Speisen und Getränken die Meenzer Fastnacht in vollen Zügen genießen.

Brauereisitzung

Tickets

Kartenbestellungen für die Kampagne 2020 sind ab sofort möglich!

Veranstaltungen

Hier erhalten Sie eine Übersicht über unsere Veranstaltungen.

Newsletter

Hier geht's zur Anmeldung zu unserem KCK-Newsletter.

Geschäftsstelle

Hier können Sie mit uns direkt in Kontakt treten.

Denkmalfest

November
Freitag
15
in 57 Tagen

Fahnenhissung

Januar
Samstag
11
in 114 Tagen
„Lachen, spenden - Trübsal wenden.“ Dieses Motto, dem sich der renommierte KCK vom Gründungstag an verschrieben hat, wird bis zur Stunde mannigfaltig beibehalten. Wer den KCK kennt weiß, dass ihm nicht nur in der Karnevalsaison das Beste gerade gut genug ist, um auf eine anspruchsvolle Repräsentation Wert zu legen. So wie Reflexion ohne entsprechendes Engagement leer bleiben muss, kann umgekehrt Engagement ohne Reflexion nur blindes Werk bleiben.
 
Dies inspirierte die hochmotivierten KCK-Damen, um Chef-Organisatorin Britta Streich, mit Judith Flackus, Stephanie Höhle, Britta Maier und Selina Sauer, im Einvernehmen mit dem Club-Präsidium, auch in diesem Jahr, am 13. April, im Hofgut Laubenheimer Höhe zum zweiten Mal einen stilvollen Benefiz-Ball auszurichten. Der grandiose Spendenerlös von „Der KCK tanzt“ des vergangenen Jah-res zu Gunsten für „Mainz 05 Hilft e.V.“ in Höhe von 7000 Euro wurde diesmal sensationell mit 10.555 Euro übertroffen.
spendenuebergabe rpr1 hilft
Am Sonntag, den 1. September, wurde anlässlich des Mainzer Weinmarktes im Stadtpark auf der RPR1-Bühne eine angemessene Übergabe vorgenommen. Moderator Ralf Schwoll vom RPR1 konnte die noble Spende vom KCK ankündigen. KCK-Chef-Organisatorin Britta Streich konnte symbolisch mit einem Scheck an Andrea Willig von der RPR1-Charité das Prozedere vornehmen. Dies kommt notleidenden Familien zu Gute, die in Rheinland-Pfalz und in Mainz, durch die RPR1-Institution, tatkräftig unterstützt werden. Der KCK will sich auch mit Spenden und Taten nicht brüsten, sondern vor Augen führen, dass zu den Aufgaben vom Club, eben nicht nur „Lachen spenden“ zählt. Sondern auch, getreu seinem Manifest, als seine Pflicht erachtet, im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten, Trübsal zu wenden.
 
Herbert Fostel | Foto: Joachim Lentes
Selfhtml