Gemeinschaftssitzung, CCW und KCK, Fastnacht einfach wunderbar

29.01.2018 KCK-CCW-Gemeinschaftsgala, die alle Normen sprengt

Am 28. Januar bebte die Rheingoldhalle durch Ovationen für „Meenzer Fassenacht vom Feinsten“ durch die Ausrichter vom Karneval-Club-Kastel und Carneval-Club-Weisenau.
Zwerchfellerschütternd – atemlos – grandios war das nicht zu toppende Defilee der Protogonisten, Gesangs-Virtuosen und Showballetts auf der närrischen Rostra.
Zur Einstimmung stellte sich das als Tropenvögel verkleidete Nachwuchsballett – Die Burg11en – Leitung Cornelia Brinkmann vor (CCW).
Der prachtvolle Einzug der Burggrafen mit Trommler – Korps, Kasteler Jocus-Garde mit Generalfeldmarschall Seppel Kübler und einer Eskorten-Abordnung der Garde der Prinzessin unter den Narrhallamarsch-Klängen der KCK-Sitzungskapelle Sound Check war eine spektakuläre Augenweide.
Eine närrische Sensation war auch das paritätisch besetze Komitee mit 22 Repräsentanten vom KCK und CCW.
Die eloquenten Sitzungspräsidenten Bardo Frosch (KCK) und Steffen Feldmann (CCW) moderierten gut aufgelegt.
Die Eisbären (KCK), konnten mit närrischem Einfallsreichtum bei Kostümen und gesanglichen Parodien zu „Ein König für das Königreich Mainz“ brillieren.
Rüdiger Schlesinger als „Red-Akteur“ ließ nichts anbrennen mit pointierten Schlagzeilen zum politischen Zeitgeschehen.
Klatschmarsch passt zu seinem Trump-Song, seine Roboterparade exzellent!
Der Troubadour von Meenz, Thorsten Ranzenberger (KCK) faszinierte als „trauriger Narr“, sowie mit seinem Stimmungs-Lied vom „Schönen Meenzer Handkäs“, assistiert von „Meenzer Schwellköpp“.
Ein Brüller war Hansi Greb, als Hoppes (KCK) mit haarsträubenden „Kokolores-Schilderungen“ seiner Urlaubs-Reise nach Rom.
„Im Zeichen der Liebe“ stand der mitreißende Auftritt der Showtanzgruppe „Fit for Dance“- Leitung Katrin de Jong- (KCK). Ein Glanzlicht mit gewagten Hebefiguren und akrobatischen Pyramiden!
Lachsalven konnte Gunter Raupach (CCW) auslösen mit seinem samstäglichen Ikea-Ausflug mit seiner Frau, der sich als Ehezerreißprobe herausstellen sollte.
„Warum macht Ikea statt dem Kinderparadies nicht ein Männerparadies?“, schlug er vor, was im Saal auf viel Zustimmung stieß.
Da können man dann eine Leinwand einrichten, mit Fußball und einer Flasche Bier- „ich würde jeden Samstag mit meiner Frau zu Ikea fahren.“
Die temperamentvollen „Meenzer Mädchen“ – Leitung Sandra Mathes (CCW) konnte mit bekannten Hits und der Zugabe: „Im Schatten des Doms“ begeistern.
Euphorische Hochstimmung löste ständig der Komödiant Markus Weber (KCK) in seiner Paraderolle als „Fräulein Baumann“ – diesmal als 113-jährige Eisprinzessin aus.
Die Mainzer Hofsänger konnten vortrefflich gesanglich über „Aktuelles aus der Politik“ kritisch parodieren.
Olé Fiesta bis Sassa wurden überschäumend umjubelt.
Den zweiten Teil eröffnete bravourös der Musikzug „Sound of Weisenau“ (CCW) mit tollen Hits.
Der Deutsche Michel – Bernhard Knab (KCK) konnte beherzt auf viele Unzulänglichkeiten in der politischen Landschaft – ohne Wenn und Aber- unter großem Applaus – hinweisen.
Stürmisch umjubelt wurden die beliebten Altrheinstromer – Uwe Hager, Thomas Wucher, Andreas Mayer-(KCK).
In bunten Fräcken traten sie als „3 echte Meenzer“ mit viel Charme und Humor auf, dabei fehlte auch nicht ihr großartiges Medley.
Hohe Stimmungswellen löste der umwerfende Biolehrer Detlef Schönauer (KCK) aus, die heftig die Lachmuskeln strapazierten.
Ein Glanzpunkt war der Auftritt des genialen „Alleskönner“ Andy Ost (KCK) der mit Standing Overtions honoriert wurde, und auch nicht mit Politikrundumschlägen geizte.
Dem Gardeballett des CCW gelang im leuchtend rot-blauen Kostümen eine professionelle Darbietung.
Dynamisch zeigte sich die frenetisch gefeierte Entertainerin Woody Feldmann (CCW) in ihrem neuen Lied: „Ich brauch meinen Thermomix“.
In ihrer nicht zu toppenden Spontanität konnte sie im Saal einen männlichen „Playboy-Hasen“ sichten, der sie auch zu ihrem Gassenhauer vom „Tupperdosen-Song“ auf die Bühne einlud. Passend zum KCK Kampagnen Motto „stand der Saal uff dem Kopp“.
Mit viel Power rockten die fetzige Spaßmacher Company (KCK) konnte wieder mit hoher Volt-Stärke die Narrenschar elektrisieren.
Beim umjubelten Finale mit Stimmungssänger Stefan Persch (KCK) mit der Hymne Meenz bleibt Meenz konnten KCK und CCW närrische Meilensteine setzen!

Text: Herbert Fostel | Fotos: Marita Klemt

Vermischtes

Geschäftsstelle Geschäftsstelle Der einfachste und schnellste Weg mit uns in Kontakt zu treten.
Öffnungszeiten, Kontaktdaten uvm.

Chronik Chronik Vom Atlanta-Club zum KCK. Die erste Nachthemdensitzung und die Ära Rolf Braun.

Aktive Aktive Alle Infos zu den KCK-Aktiven vor und hinter der Bühne.
Bilder, Texte und Videos.

Termine

14.
Apr.
Der KCK tanzt
Hofgut Laubenheimer Höhe
Beginn:19:00 Uhr

26.
Mai.
Fastnachts-Slam
Reduit | Kastel
Beginn:19:11 Uhr

11.
Aug.
Vereinsausflug

Beginn:16:00 Uhr

Aktiv werden

MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied im Karneval-Club Kastel und sichern sich Ihre Mitgliedsvorteile.

MitgliedervorteileJetzt schnell und einfach informieren.